EMIL SCHILL (Basel 1870–1958 Kerns)

Maler. Landschaften, Porträts und Historienbilder. Tätig in Basel und Kerns (www.sikart.ch)

Emil Schill war nach der Jahrhundertwende ein angesehener Schweizer Künstler, dessen Bilder in zahlreichen Ausstellungen figurierten und in Museums- und Privatsammlungen Eingang fanden. Mit seinen sanften hügeligen Juralandschaften eroberte er sich einen wichtigen Platz in der nationalen Kunstgeschichte. Nach der 1911 erfolgten Übersiedlung von Basel nach Obwalden entdeckte er die voralpine, oft herbe Landschaft der Innerschweiz. In Schills Spätwerk nach 1940 finden sich eindrückliche Terrain- und Wolkenbilder. 

Literatur (Auswahl): Markus Britschgi, Doris Fässler, Emil Schill 1870–1958, Luzern 1994

INNERSCHWEIZER KUNST verkaufen und kaufen mit Gloggner Auktionen

Die Galerie Gloggner begutachtet, bewertet, schätzt und versteigert Werke von Innerschweizer Künstlern vom 18. bis 21. Jahrhundert.

E-Mail:  mail@gloggnerauktionen.ch

Telefon: 041-240 22 23 zurück