ROBERT ZÜND (Luzern 1827–1909 Luzern)

Landschaftsmaler. Schüler von François Diday und Alexandre Calame in Genf (www.sikart.ch)

Robert Zünd suchte seine Motive namentlich in der Luzerner Landschaft, bei deren detaillierter Schilderung er den Blick für das Grosse, Weite nie verlor und die er als religiöser, kontemplativer und sensibler Künstler betrachtete und deutete. Zünd setzte sich nicht nur geographisch, sondern auch in Bezug auf die Jahreszeiten Grenzen, stellte er doch nie die winterliche Natur dar. Gottfried Keller charakterisierte Zünds Auffassung als «ideale Reallandschaft oder reale Ideallandschaft».

Literatur (Auswahl): Robert Zünd. Kunstmuseum Luzern, 2004. Hrsg. von Susanne Neubauer. Mit Beiträgen von Cornelia Dietschi, Peter Fischer und Susanne Neubauer. Bern: Benteli, 2004

INNERSCHWEIZER KUNST verkaufen und kaufen mit Gloggner Auktionen

Die Galerie Gloggner begutachtet, bewertet, schätzt und versteigert Werke von Innerschweizer Künstlern vom 18. bis 21. Jahrhundert.

E-Mail:  mail@gloggnerauktionen.ch

Telefon: 041-240 22 23 zurück